CBD-FEE
CBD ÖL 5%

CBD ÖL 5%

19 €

CBD ÖL Tiere

CBD ÖL Tiere

20 €

CBD ÖL 10%

CBD ÖL 10%

35 €

CBD ÖL 15%

CBD ÖL 15%

49 €

CBD ÖL 20 %

CBD ÖL 20 %

59 €

CBD ÖL 25%

CBD ÖL 25%

69 €

ÜBER CBD

Über-CBD-öL

Wie wird CBD eingenommen?

  1. In Ruhe vor den Spiegel stellen.
  2. Zunge anheben.
  3. Einige Tropfen direkt unter die Zunge geben.
  4. 1-2 Minuten warten, dann erst schlucken um den optimalen effekt zu erzielen.

Wie viele Tropfen von CBD Öl?

Dies bedeutet, dass eine 10 ml cbd öl flasche 300 Tropfen enthält. Wenn auf der Verpackung dieser 10 ml Flasche angegeben ist, dass die Flasche 1.000 mg CBD enthält, enthält jeder Tropfen etwa 3,33 mg CBD. Um 10 mg CBD zu erhalten, solltest du also 3 Tropfen nehmen.

Für was wird CBD Öl angewendet?

Es wurde nachgewiesen, dass CBD-Öl eine beruhigende Wirkung auf Schmerzen und Entzündungen hat. Hilfreich hat sich das Öl bei Erkrankungen wie Fibromyalgie, Arthritis, Sklerose, Parkinson, Migräne und Neurodermitis erwiesen.

Cannabidiol / kurz CBD / ist ein Bestandteil von der Hanfpflanze, die bei Schmerzen, Entzündungen, Ängsten, aber auch bei Krankheiten wie Migräne, Diabetes und Depressionen helfen kann.

Viele haben sich schon die Frage gestellt: Was ist CBD? 

Unsere Antwort: CBD steht für Cannabidiol, welches wiederum zu den Cannabinoiden zählt. Diese Cannabinoide werden aus der weiblichen Hanfpflanze gewonnen.

Die für den Menschen interessanten Substanzen der Hanfpflanze, die vor sechstausend Jahren in China kultiviert wurden, sind die Terpene und Cannabinoide.

THC ist den meisten Menschen bekannt. Es ist einer der berauschenden (psychoaktiven) Wirkstoffe der Hanfpflanze.  CBD hingegen ist nicht-psychoaktiv CBD zählt hierbei zu den nicht-psychoaktiven Cannabinoiden und wird dem Körper mittels CBD-Öl innerlich oder äußerlich in Form von Salben zugeführt. Als Liquid kann es verdampft werden.


Cannabidiol ist nicht nur als Hausmittel bekannt, sondern gilt in Fachkreisen als Geheimtipp und wird bei vielen verschiedenen Krankheiten und Therapien eingesetzt. 

Durch neue medizinische Auswertungen, internationale Studien und Expertisen-Wissen vieler Ärzte wird der Anwendungsbereich stetig erweitert weiter erforscht. 

Wissenschaftliche und klinische Untersuchungen, zumeist aus den USA, Schweiz & Österreich, zeigen ein Heilungs- oder Schmerzlinderungspotential bei Arthritis, Diabetes, Alkoholproblemen, Depression, Schizophrenie, Epilepsie, chronische Erkrankung, Migräne, Krebs, Multiple Sklerose, und viele weitere Therapien auf.